Gabriele Ortanderl: Schule für Bewegung

Sie sehen eine vereinfachte Version unserer Internetseite, da Ihr Browser die Formatierung (CSS) nich

Über ihre Erfahrungen mit der Feldenkraismethode® möchte ich meine TeilnehmerInnen und KlientInnen erzählen lassen:

- Hallo liebe Gabriele,  gerade bin ich nach Hause gekommen vom ersten Spaziergang seit vielen Monaten. Ich habe die Fotos von meinem Schrittzähler angehängt. So viele Schritte habe ich ewig nicht mehr an einem Tag machen können. Ich habe kaum Schmerzen am Fuß und Knie und bin einfach glücklich. Deine Behandlungen tun mir ja immer sehr gut, aber der Dienstag war irgendwie ein Durchbruch. Ich konnte auch nicht bis nächste Woche warten, um dir das zu erzählen und einfach noch mal Danke zu sagen, für dein Engagement, dein genaues Hinhören, dein Einfühlungsvermögen und deine Fähigkeit, dein Können so anzuwenden.
Ich freue mich schon auf den nächsten Termin.
Liebe Grüße von Christine

-- Es war also tatsächlich ein Tumor im Oberschenkel. der hat beim Sitzen und Liegen auf dem Rücken auf den Ichias Nerv gedrückt und die Schmerzen verursacht..... die beiden bisherigen Befunde lauten gutartig...... Da bin ich 20 Jahre von einem Orthopäden zum anderen gelaufen und keiner kam, außer Ihnen auf die Idee, es könnte etwas anderes sein, dafür herzlichen Dank. Ich kann jetzt wieder ohne Krücken laufen und möchte gern in ca 3-4 Wochen bei Ihnen die Behandlungen fortsetzen lassen. Ich melde mich Ende Aug........ bis dahin alles Gute und viel Erfolg Ihr........

--- Ich habe Feldenkrais – FI bei Gabriele Ortanderl in drei Schnupperstunden kennengelernt, weil mir meine Arthrose zunehmend Beschwerden machte. Diesen Weg weiterzugehen, war ein guter Entschluss. Ich lerne meine Bewegungsmuster zu erkennen und langsam zu verändern, wenn diese ihren Sinn verloren haben und jetzt vielleicht sogar schädlich geworden sind. Ich lerne wahrzunehmen, was bisher automatisch und unbewusst ablief. Das klingt abstrakt, die Auswirkungen sind aber für mich im Alltag konkret spürbar, weil ich jetzt mehr Möglichkeiten habe, auf belastende Situationen, wie gerade größer werdende Rückenschmerzen  zu reagieren. Außerdem wichtig: ich bin nahezu immer nach der Stunde froher gestimmt, fühle mich leichter als vorher. Oft kommen zu Körperhaltungen und zu Bewegungen Erinnerungen, Gefühle, Erlebnisse, innere Bilder ... über die ich mich meist freue. Mein Eindruck ist, dass sich dabei Verzwirnungen im Gehirn und Körper entwursteln.Ich denke, die knappste Art, meine Erfahrungen wiederzugeben wäre:  es tut mir gut. (Punkt)   Peter Rosenkranz


Kurs Beckenbodenpower
Auf die Frage
: Hast du neue Fähigkeiten dazu gewonnen? Welche?
Antworten:                                                                                            − den BB vorne oder hinten getrennt anzuspannen, den BB auch im Gehen    wahrzunehmen
− größere Wahrnehmungsfähigkeit, bewußterer Kontakt zum BB
− differenziert den BB wahrzunehmen, Spannung und Entspannung wahrzunehmen und bewußt einzusetzen
− den BB sensibler wahrzunehmen
− Ich habe mir den BB deutlicher gemacht und auch meine Wahrnehmungsschwächen erkannt. Das könnte mir helfen, da gezielt weiterzumachen
− Ich achte mehr auf richtiges Ein- und Ausatmen, wende häufig die gelernten BB-Übungen an
− ich fühle mich bewegungsmäßig lockerer, meine Beweglichkeit ist gestiegen – Oberkörper/Becken/Hüfte
− Mein Gehen ist lockerer und spannungsgeladener
− Bewußtheit für den BB, mehr wahrnehmen, Differenzieren -Blase-Vagina-Anus, Atem und Beckenboden,
Funktion der Adduktoren für den Beckenboden

Wie viel Spaß Lernen macht, zeigt uns das Baby Liv:
http://www.feldenkrais.de/die-methode/was-ist-lernen/videos-baby-liv